Jörg Lühdorff, 1966 in Düsseldorf geboren, nimmt 1992  das Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg auf. Dort gehört er zu den ersten Studenten von Nico Hofmann, der ihn bis zum Ende seines Studiums betreut.
 
1997 schließt er es mit seinem Film „Feuertaufe“ ab und gewinnt damit beim
1. Studio Hamburg Nachwuchspreis. Daraufhin engagiert ihn Studio Hamburg für die ersten Folgen der RTL Erfolgsserie: Die Cleveren.

Es folgt der erste Langfilm „Der Todeszug“ für PRO 7, bei dem er erstmals als Drehbuchautor und Regisseur fungiert.
 
Sein zweiter  Film „Ratten – Sie werden Dich kriegen!“, wird 2001 bei PRO 7 zur erfolgreichsten Eigenproduktion überhaupt. Er  wird in über sechzig Länder verkauft  und gewinnt schließlich 2002 den Bayerischen Fernsehpreis für Schnitt und Animation.

Mit dem „Wannseemörder“, den Lühdorff im Jahr darauf realisiert, erreicht SAT 1 über 5 Millionen Zuschauer und der Thriller wird damit für den Sender zur erfolgreichsten Eigenproduktion 2002.

Im Jahr 2003 folgt der Film „Das siebte Foto“ für PRO 7,  bei dem Lühdorff wieder für Buch und Regie verantwortlich ist und der im Jahr 2004 mit dem Deutschen Fernsehpreis für die beste Filmmusik belohnt wird.

2007 schreibt und inszeniert Lühdorff für das ZDF die dreiteilige Doku-fiktion „2030 Aufstand der Alten“, die zu einem großen Erfolg bei Publikum und Feuilleton gleichermaßen wird. 

Nach diversen Nominierungen und Preisen ("Deutschen Fernsehpreis 2007, "Ecran d'Argent de la fiction" beim "Festival Européen des 4 Ecrans" in Paris, "Goldene Rose von Luzern") folgt dann 2009 die Fortsetzung „2030 – Austand der Jungen“.

Dazwischen dreht Lühdorff  die internationale Koproduktion „Die Jahrhundertlawine“ mit Vincent Perez  (Cyrano von Bergerac, Indochine, Die Bartholomäusnacht) und Desiree Nosbusch für RTL und TF1. 

Das Event Movie wird mit über 11 Mio Zuschauer in Frankreich und 5,2 Mio Zuschauern bei RTL zum Quotenrenner.

Marie Brand und der schöne Schein erreicht bei seiner Erstausstrahlung im ZDF durchschnittlich 6,93 Millionen Zuschauer, was 21,9 Prozent des Marktanteils in Deutschland entspricht. Dies bedeutet die bisher größte Reichweite innerhalb des Formats.

Ein Starkes Team- Vergifet ist im Januar 20017 mit 7,89 Millionen Zuschauer (23,3% MA) die zweiterfolgreichste Folge in der 22 jährigen Geschichte dieser Reihe. Bei den jungen Zuschauer ist die Folge mit einem MA von 14,6 % sogar die erfolgreichste überhaupt 


http://www.studio-hamburg.de/index.php?id=86&tx_ttnews%5Btt_news%5D=20&cHash=4c61679a50https://vimeo.com/54098063http://www.deutscher-fernsehpreis.de/index.php?option=com_content&view=article&id=796&lang=dehttp://www.canalplus.fr/c-cinema-en-salles/c-derniere-news-cine/cid56668-festival-des-4-ecrans-palmares.html?&_suid=135454613367207233421155251563http://www.canalplus.fr/c-cinema-en-salles/c-derniere-news-cine/cid56668-festival-des-4-ecrans-palmares.html?&_suid=135454613367207233421155251563http://livepage.apple.com/http://www.quotenmeter.de/n/90445/sensationelle-werte-ein-starkes-team-schlaegt-den-silbereisen-und-promi-dartsshapeimage_3_link_0shapeimage_3_link_1shapeimage_3_link_2shapeimage_3_link_3shapeimage_3_link_4shapeimage_3_link_5shapeimage_3_link_6